Das Thema F R Mein Studium

Enormes selbstvertrauen aufbauen mit diesen tipps

Auch ändern sich der Inhalt und die Struktur des freundschaftlichen Verkehrs. Die Toleranz zu den Unterschieden - eines der Hauptkennziffern des Niveaus der Kultur und der intellektuellen Entwicklung. Es wird und im Verkehr gezeigt. Die Kinderfreundschaft kann wegen der Kleinigkeit zerfallen. Die jungen Männer sind schon fertig, sich mit den privaten Mängeln der Freunde zufrieden zu geben, aber die Freundschaft wird wie etwas total immerhin verstanden.

Der Freund lügt uns niemals und sagt mit uns nur auf der Sprache der Wahrheit. Wir hören ihm aufmerksam und unparteiisch zu, sich bemühend, und nüchtern zu verstehen, jenen zu bewerten, worüber er sagt. Keiner Gespenster und keinen. Seine Erfahrung trägt in sich das Pathos der Gefühle und die Nüchternheit der Vernunft. Deshalb er

Wir wählen in die Freunde der Menschen nicht, die wir nicht respektieren. Ich werde mich die ganze Zeit innerlich mit dem Menschen nicht unterhalten, den ich für den Schuft halte, des Rates beim Verräter zu suchen. Die Freundschaft ist solcher soziale Raum, wo sich die Menschen der Freund zum Freund moralischer herzlicher als dazu verhalten, wer sich außerhalb dieses Raumes befindet. Hier werden die moralischen Normen in der strengsten Weise beachtet: so, wie sie im Ideal von allen beachtet werden sollten.

Die Bedeutung viertes: die Sympathie und die Freundlichkeit. Wir kommen endlich zu jener Kategorie der Menschen heran, mit denen es uns, die gut ist uns, für die angenehm sind wir uns begeistern. Sondern auch in diesem Fall folgt die Freundschaft das Wort sehr vorsichtig anzuwenden. Solche emotionalen Beziehungen sind oft oberflächlich und kurz.

Die Erotik sieht im Menschen nur die erotischen Eigenschaften und sucht nicht den Menschen, und die neuen Empfindungen. Das Molekül der Verliebtheit - der Zustand der Entstehung, das ständig erneuerte Gefühl eines und derselbe Menschen. Das Molekül der Freundschaft - das Treffen, und die Freundschaft - die Kette der Treffen mit einem und derselbe Menschen. Das Molekül der Erotik - die neue Empfindung. Die erotischen Beziehungen dauern, bis die erotischen Empfindungen, der erotische Genuss bleiben ungewöhnlich, aus der Reihe da hinausgehend.

In der erotischen Freundschaft gibt es keine Stelle der Verführung und e, über das Schicksal anderer zu verfügen, über ihm die Macht zu haben. Die gegenwärtige erotische Freundschaft ist ein uneigennütziger, edler Stoß, der auf gerichtet ist, um sich am meisten zu vervollkommnen und, darin anderem zu helfen. Ohne kleinliche Zählungen alle "für" und "gegen", ohne Wunsch, festzuhalten, zu befehlen, zu beeinflussen, zu richten. Der Freund übernimmt den Freund mit der Liebe und bemüht sich, daran die Freude zu liefern. Unbedeutend, ob er darauf wartete, oder jener ist unerwartet gekommen. Der Freund gibt zurück, nichts als Ersatz bittend, und bekommt, nichts fragend. Wenn der Erotik das alles gelingt, anzueignen, und gelingt manchmal es ihr, kann sie neben der Freundschaft leben. Andernfalls zerstört sie sie.